05.12.2019 Würdigungsfeier für Ehrenamtliche in der Stiftung

Ehrenamtsfeier 2019

„Die Feier ist wieder sehr schön!“ freute sich Herr Höppner, der seit mehreren Jahren ehrenamtlich in der Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen (ASS) tätig ist, während der jährlichen Ehrenamts-Würdigungsfeier am 5. Dezember 2019. Fast 50 Ehrenamtliche waren der Einladung in das Haus Berlin nach Blankenburg gefolgt. Nach Dankesreden von Rona Tietje (Stadträtin und Vorstandsvorsitzende) und Jörg Schwarzer (Ge-schäftsführer) bedankte sich Ehrenamtskoordinator Steffen Gester und gratulierte zum internationalen Tag des Ehrenamts. Anschließend wurden von den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen leckere Torten serviert. Auf die Weihnachtszeit konnten sich alle gut einstimmen, auch durch den Auftritt des Stiftungschors „Alberts fröhliche Stimmen“. Zum Abschluss erhielt jede/r Ehrenamtliche ein Blumengebinde.

Ehrenamtlichen, die schon seit längerer Zeit in der ASS tätig sind, ermöglicht die Stiftung eine weitere Form der Anerkennung mit der Beteiligung an der jährlichen Auslobung des Ehrenamtspreises des Stadtbezirks Pankow. Die Verleihung fand am 29. November 2019 im Rathaus Pankow in festlichem Rahmen statt, unter anderem mit der Preisverleihung an ausgewählte Ehrenamtliche mit Eintrag ins Goldene Buch, Klavierkonzert von einem Schüler der Musikschule Béla Bartók und alkoholfreien Cocktails. Von der ASS waren mit Frau Zastrow und Frau Vorsatz zwei Ehrenamtliche nominiert, die seit vielen Jahren Menschen mit Pflegebedarf an den Standorten in Weißensee und Blankenburg engagiert begleiten. Beiden Damen wurde namentlich gedankt und eine Rose übereicht. Die Feier war mit ihrem würdigen Rahmen eine gelungene Anerkennung, für alle nominierten Ehrenamtlichen (nicht nur für die Preisträger*innen). So betonte auch Bürgermeister Sören Benn, dass in der Nominierung die eigentliche Anerkennung besteht.

Derzeit sind fast 100 Ehrenamtliche in der ASS kontinuierlich tätig und unterstützen in vielfältiger Art und Weise. Ein großes DANKESCHÖN dafür! Ehrenamt ist und bleibt wichtig für die Stiftung! Neue Ehrenamtliche si„Die Feier ist wieder sehr schön!“ freute sich Herr Höppner, der seit mehreren Jahren ehrenamtlich in der Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen (ASS) tätig ist, während der jährlichen Ehrenamts-Würdigungsfeier am 5. Dezember 2019. Fast 50 Ehrenamtliche waren der Einladung in das Haus Berlin nach Blankenburg gefolgt. Nach Dankesreden von Rona Tietje (Stadträtin und Vorstandsvorsitzende) und Jörg Schwarzer (Ge-schäftsführer) bedankte sich Ehrenamtskoordinator Steffen Gester und gratulierte zum internationalen Tag des Ehrenamts. Anschließend wurden von den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen leckere Torten serviert. Auf die Weihnachtszeit konnten sich alle gut einstimmen, auch durch den Auftritt des Stiftungschors „Alberts fröhliche Stimmen“. Zum Abschluss erhielt jede/r Ehrenamtliche ein Blumengebinde.

Ehrenamtlichen, die schon seit längerer Zeit in der ASS tätig sind, ermöglicht die Stiftung eine weitere Form der Anerkennung mit der Beteiligung an der jährlichen Auslobung des Ehrenamtspreises des Stadtbezirks Pankow. Die Verleihung fand am 29. November 2019 im Rathaus Pankow in festlichem Rahmen statt, unter anderem mit der Preisverleihung an ausgewählte Ehrenamtliche mit Eintrag ins Goldene Buch, Klavierkonzert von einem Schüler der Musikschule Béla Bartók und alkoholfreien Cocktails. Von der ASS waren mit Frau Zastrow und Frau Vorsatz zwei Ehrenamtliche nominiert, die seit vielen Jahren Menschen mit Pflegebedarf an den Standorten in Weißensee und Blankenburg engagiert begleiten. Beiden Damen wurde namentlich gedankt und eine Rose übereicht. Die Feier war mit ihrem würdigen Rahmen eine gelungene Anerkennung, für alle nominierten Ehrenamtlichen (nicht nur für die Preisträger*innen). So betonte auch Bürgermeister Sören Benn, dass in der Nominierung die eigentliche Anerkennung besteht.

Derzeit sind fast 100 Ehrenamtliche in der ASS kontinuierlich tätig und unterstützen in vielfältiger Art und Weise. Ein großes DANKESCHÖN dafür! Ehrenamt ist und bleibt wichtig für die Stiftung! Neue Ehrenamtliche sind jederzeit herzlich willkommen!nd jederzeit herzlich willkommen!