12.06.2018 Neue Statue eingeweiht: Eine „Muschelkönigin“ für die Stiftung

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 12. Juni 2018 um 15.00 Uhr auf dem parkähnlichen Gelände der Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen in Blankenburg ein neues Kunstwerk eingeweiht. Nutzerinnen und Nutzer aus allen Bereichen der Stiftung waren zahlreich erschienen, um dem Festakt beizuwohnen.

„Wir sind sehr froh, die Künstlerin Anne Ochmann dafür zu gewinnen, erneut für uns eine Statue zu erschaffen“, so Geschäftsführer Jörg Schwarzer in seiner Eröffnungsrede. Das neue Kunstwerk ersetzt die nicht mehr standfeste Holzskulptur „die Zauberin“, die vor mehr als 20 Jahren ebenfalls von der Bildhauerin kreiert wurde. „Ganz besonders gefällt uns, dass betreute Menschen der Stiftung sich an der Erschaffung des Kunstwerkes beteiligen und sich durch Abdrücke von selbst gesammelten Muscheln auf dem Objekt verewigen konnten“, so Schwarzer weiter. Die hochgewachsene, aus Keramik geformte „Muschelkönigin“ soll laut der anwesenden Künstlerin für das Sammeln von Erinnerungen und Erlebnissen stehen. Sie wurde feierlich von einer Bewohnerin enthüllt. Mit Getränken und sommerlichen Snacks fand der Festakt seinen gebührenden Abschluss.